Germanen

ca. 600 v.Chr. - 450 n.Chr.
zurück
Katalogbild (Normalansicht) Nr. 251
hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 30.10.2013
über die Geschichte dieser angelsächsischen Fibel ist nichts bekannt; man weiß nur, daß sie zur Strickland-Family von Yorkshire gehörte. Daher kommt auch ihr Name: "Strickland Brooch". Das Stück, das heute im British Museum liegt, fällt, im Vergleich zu anderen Goldschmiedearbeiten dieser Zeit, durch sein eigenwilliges Dekor und seine qualitätvolle Ausführung auf. Die Fibel kann, wie auch im Original, ebenso als Anhänger verwendet werden. Silber, teilvergoldet, 9.Jhd., Durchmesser 10,8 cm.

925er Silber 450,00 EUR

zurück ^nach oben

Copyright © 1999-2010 info@hr-replikate.de
Letzte Änderung am 23.03.2010 . Bei Problemen mit diesen Seiten kontaktieren Sie bitte den webmaster.