Römer

ca. 50 v.Chr. - 450 n.Chr.
zurück
Katalogbild (Normalansicht) Nr. 965
hinzugefügt am 09.04.2008, geändert am 09.04.2008
Omegafibel aus Xanten. Dieser Typ war besonders entlang des germanisch-rätischen Limes, in Süddeutschland und der Schweiz verbreitet und tritt etwa ab den 40iger Jahren des 1. Jahrhunderts bis Mitte des 2. Jahrhunderts als Frauenfibel auf und wurde paarig verwendet. Ab dem späteren 2. Jahrhundert tritt sie dann, in vergrößerter Form, als Männerfibel auf, die sich in verschiedenen Formen bis ins späte 4. Jahrhundert halten (Siehe Nr. 586 ). Ringdurchmesser 3,5 cm.

Bronze 23,00 EUR
Messing 23,00 EUR

zurück ^nach oben

Copyright © 1999-2010 info@hr-replikate.de
Letzte Änderung am 23.03.2010 . Bei Problemen mit diesen Seiten kontaktieren Sie bitte den webmaster.