Römer

ca. 50 v.Chr. - 450 n.Chr.
zurück
Katalogbild (Normalansicht) Nr. 248
hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 25.04.2003
Marsfibel aus Burghöfe, Ldkr. Donau-Ries. Dieser recht selten vorkommende Fibeltypus bildet, epigraphisch verformt, den Genitiv des Gottes Mars, "MARTIS". Bisher sind erst 10 solcher Fibeln bekannt, davon 7 aus Deutschland. Ende 2. bis Mitte 3. Jhd. Höhe 3,1 cm. Original Messing verzinnt. Soldatenfibel.

925er Silber 38,00 EUR

Nr. 361
hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 25.04.2003
Schlichte, aber schöne efeublattförmige Scheibenfibel aus Augst (AUGUSTA RAURICA) bei Basel. 1. Jhd., Original aus verzinnter Bronze. Höhe 3 cm. Frauenfibel.

925er Silber 21,00 EUR

Nr. 490
hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 24.04.2003
Sog. "Doppel-S-Fibel" aus Dura-Europos in Syrien. Auch in Deutschland vorkommender Fibeltypus, der allerdings meist in seiner "einfacheren" Form als sog. " S-Fibel" erscheint. Um 200 bis 250. Höhe 3,7 cm, Bronze verzinnt.

925er Silber 32,00 EUR

zurück ^nach oben

Copyright © 1999-2010 info@hr-replikate.de
Letzte Änderung am 23.03.2010 . Bei Problemen mit diesen Seiten kontaktieren Sie bitte den webmaster.