Kelten - Fibeln

ca. 800 v.Chr. - 50 v.Chr.

(Wählen Sie die Bilder an, um eine Vergrößerung zu sehen!)
Typ:
zurück
Bildnummer 0005 

Nr. 237

hinzugefügt am 25.11.2020, geändert am 25.11.2020

Verkleinerte Nachbildung einer Phalere (Zierscheibe) aus einem keltischen Wagengrab bei Somme-Bionne (Marne), Frankreich, spätes 5. Jhd.v.Chr. Als Brosche oder Anhänger zu verwenden. Durchmesser 6,7 cm.

925er Silber 119,00 EUR

Nr. 265

hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 09.07.2012

Keltischer Schmuckkamm aus einem Brandgrab in Frankfurt/Main-Praunheim, um 100 v.Chr. , umgearbeitet als Fibel oder Anhänger. Länge 2,8 cm. Original aus Bronze.

Bronze 29,00 EUR

 Bildnummer 0008
Bildnummer 0009 

Nr. 454

hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 17.03.2011

Pressblech aus Gold mit der Darstellung eines skythischen Reiters aus einem Grabhügel bei Kerc, Krim, Ende 5. Jhd.v.Chr. Replik als Fibel oder Anhänger zu verwenden. Länge 5,9 cm.

925er Silber 55,00 EUR
925er Silber, goldplattiert 79,00 EUR

Nr. 377

hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 09.07.2012

Keltische Pferdchenfibel aus dem Umland des Manchinger Oppidums bei Ingolstadt, 1. Jhd.v.Chr. Länge 2,9 cm.

Bronze 32,00 EUR

Nr. 378

hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 03.11.2020

Keltische Vogelkopffibel aus dem Oppidum von Manching bei Ingolstadt, 3. Jhd.v.Chr. Länge 3,3 cm.

Bronze 45,00 EUR

Nr. M004

hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 03.11.2020

Keltische Maskenfibel aus Obertshausen bei Frankfurt/Main, um 350 v.Chr. Länge 3,8 cm.

Bronze 43,00 EUR

 Bildnummer 0010
Bildnummer 0017 

Nr. 028

hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 09.07.2012

Gallische Fibel mit durchbrochen gearbeitetem Fuß aus Augst, Schweiz. Fibeln dieser Art findet man in der Schweiz und in ganz Gallien bis an den Rhein. Länge 7,7 cm. Original Bronze . Verwendet wurde dieser Fibeltyp etwa zwischen 20 vor Chr. bis etwa um 10 nach Chr.

925er Silber 75,00 EUR
Bronze 39,00 EUR
Messing 39,00 EUR

Nr. 453

hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 01.07.2013

Rot emailierte Bronzescheibe aus Lagore, Co. Meath, Irland, 8. Jhd. n. Chr. Replik sowohl als Fibel als auch als Anhänger zu verwenden. Durchmesser 4,1 cm. Auch mit blauem Email erhältlich.

925er Silber 79,00 EUR
925er Silber, goldplattiert 97,00 EUR

 Bildnummer 0054
Bildnummer 0096 

Nr. 901

hinzugefügt am 04.12.2005, geändert am 03.11.2020

Keltische Bronzefibel mit stilisiertem Tierkopf der Mittellatenezeit, 3. Jahrhundert vor Christus. Länge 6 cm, Privatbesitz.

Bronze 45,00 EUR

Nr. 905

hinzugefügt am 04.12.2003, geändert am 12.03.2010

Schüsselfibel, so benannt nach ihrem schüsselartigen Vorderteil. Verbreitungsgebiet ist das östliche Mitteleuropa und der Bereich des Niederrheins bis zur Maas; aber auch in Gallien und Norditalien treten sie auf. Verwendet wurden sie etwa in der Mitte des ersten Jahrhunderts vor Christus. Das silberne Original befindet sich in Privatbesitz; Länge 7,3 cm.

925er Silber 59,00 EUR
Bronze 37,00 EUR

 Bildnummer 0105
Bildnummer 0106 

Nr. 228

hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 27.02.2003

Keltische Fibel vom Mittellatène-Schema aus Bern, Enge-Halbinsel. Um 150 v. Chr., Bronze. Länge etwa 12,5 cm.

Bronze 89,00 EUR

Nr. 446

hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 03.11.2020

Keltische Maskenfibel aus Bronze mit gravierter Spiralverzierung aus dem Kanton Zug, Schweiz. Mittlere Latenezeit (250 bis 100 v. Chr.), Länge 4,5 cm.

925er Silber 73,00 EUR
Bronze 45,00 EUR

 Bildnummer 0153
Bildnummer 0221 

Nr. 648

hinzugefügt am 08.01.2002, geändert am 03.11.2020

Keltische Certosafibel aus dem Gräberfeld von Giubiasco, Südschweiz, 4. Jhd. v. Chr. Original Bronze, Länge 7 cm.

925er Silber 75,00 EUR
Bronze 42,00 EUR

Nr. 701

hinzugefügt am 12.06.2002, geändert am 17.03.2011

Keltische Flügelfibel aus Vienne, Frankreich. Original aus Bronze, etwa 50 vor Christus bis in die frühe Zeit nach Christi Geburt. Länge 6,5 cm. Das Verbreitungsgebiet dieser Fibel war hauptsächlich der helvetisch-gallische Raum, doch wurde sogar in Xanten ein Exemplar dieser Fibelart gefunden.

925er Silber 73,00 EUR
Bronze 41,00 EUR

 Bildnummer 0251
Bildnummer 0279 

Nr. 750

hinzugefügt am 06.12.2002, geändert am 03.11.2020

Nauheimer Fibel vom Dünsberg in Hessen. Dieser keltische Fibeltyp für die Frauentracht war vor allem im 1. Jhd. vor Chr. verbreitet und endet in augusteischer Zeit mit dem Einsetzen der römischen Herrschaft. Das fragmentierte Original aus Bronze befindet sich im Stadtmuseum in Königsstein im Taunus, Hessen. Länge des Replikates 7,5 cm.

Bronze 42,00 EUR

Nr. 904

hinzugefügt am 03.12.2003, geändert am 03.11.2020

Fibel vom Typ "Alesia". Dieser Typ war in ganz Gallien im 1. Jahrhundert vor Christus weit verbreitet und wohl der Vorläufer der römischen Aucissa-Fibel. Original aus der Region um Toulouse, Bronze, Länge 6,4 cm.

Bronze 45,00 EUR

 Bildnummer 0339
Bildnummer 0341 

Nr. 902

hinzugefügt am 22.07.2003, geändert am 03.11.2020

Schlangenfibel aus Hallstadt, österreich, um 600 v. Chr. Länge der Bronzefibel 8,2 cm.

Bronze 49,00 EUR

Nr. 451

hinzugefügt am 25.11.2020, geändert am 25.11.2020

Goldblechauflage einer vergangenen eisernen Scheibenfibel aus Uitikon-üetliberg, Kanton Zürich, Schweiz; Replik etwas vergrößert, im Zentrum Koralleneinlage. Um 400 v. Chr. Durchmesser 4 cm.

925er Silber 58,00 EUR
Messing 43,00 EUR

 Bildnummer 0492
zurück ^nach oben

Copyright © 1999-2020 info@hr-replikate.de
Zuletzt geändert am: 16/11/2020. Bei Problemen mit der Webseite kontaktieren Sie bitte den webmaster.