Römer - Ohrringe

ca. 50 v.Chr. - 450 n.Chr.

(Wählen Sie die Bilder an, um eine Vergrößerung zu sehen!)
Typ:
zurück
Bildnummer 0022 

Nr. 016

hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 18.03.2011

Röm. Cingulum-Anhänger (Gürtelanhänger), wahlweise als Ohrring oder Anhänger, 2. - 3. Jhd. Höhe 5,0 cm.

925er Silber 33,00 EUR

Nr. 091

hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 21.02.2011

Spätrömische Scheibenfibel aus Süddeutschland, jetzt als Ohrring umgearbeitet, Ende 4. Jhd. Durchmesser 2,7 cm.

925er Silber (Paar) 55,00 EUR

 Bildnummer 0107
Bildnummer 0186 

Nr. 447

hinzugefügt am 12.01.2001, geändert am 03.11.2020

Römische Ohrringe aus dem British Museum, London. Der stark konkav geformten Goldschild, in dessen Mitte sich eine Almandinperle befindet, schließt unten mit einer verzierten Querleiste ab, an der 3 Gehänge sind; die Gehänge bestehen aus einem Goldstift, auf dem ein hohler Goldkegel mit Granulationskugel am oberen Ende aufgeschoben ist; darunter befinden sich eine Perle und eine Almandinperle, am mittleren Stift eine weitere Perle. Datierung: Ende 2. bis Mitte 3. Jhd. Länge ohne Haken 3,8 cm. Der Preis ist nur eine Annäherung- er ist abhängig vom tagesaktuellen Goldpreis. Bitte nachfragen.

.

750iger Gold 1.295,00 EUR

Nr. 634

hinzugefügt am 30.01.2001, geändert am 03.11.2020

Römische Ohrringe aus Dolna Oryahovitsa, Bulgarien. Goldschild in Form eines Weinblattes, Pendilien mit Perlen und Smaragden. Auf Wunsch auch mit anderen Steinen lieferbar. Datierung: Mitte 3. Jhd., Länge ohne Haken 3,8 cm. Die Originalaufhängung ist durch eine moderne Hakenvariante ersetzt, die das tragen angenehmer macht. Der Preis ist nur eine Annäherung- er ist abhängig vom tagesaktuellen Goldpreis. Bitte nachfragen.

750iger Gold 1.020,00 EUR

 Bildnummer 0190
Bildnummer 0215 

Nr. 649

hinzugefügt am 07.01.2002, geändert am 03.11.2020

Ohrringe aus der Franks Collection im British Museum, zweites bis drittes Jhd. Der obere Teil besteht aus einer halbmondförmigen Platte, unter der sich eine Serie von symmetrischen Voluten befindet. Der auf der Rückseite angelötete Haken hält zwischen der Mondsichel eine Perle fest. Die Pendilien bestehen aus Golddrähten, auf denen ein aus Goldblech gefertigter schmaler Kegel angelötet ist und enden mit Perlen. Höhe (ohne Haken) 3,6 cm. Preis pro Paar. Der Preis ist nur eine Annäherung- er ist abhängig vom tagesaktuellen Goldpreis. Bitte nachfragen.

900er Gold 790,00 EUR

Nr. 668

hinzugefügt am 08.01.2002, geändert am 17.03.2011

Wahrscheinlich byzantinische Ohrringe des 6. bis 7. Jahrhunderts. Der untere Abschluß endet in einem pausbäckigem Frauenkopf. Originale aus Silber, Privatbesitz. Durchmesser 2 cm. Preis pro Paar.

925er Silber 39,00 EUR

 Bildnummer 0232
Bildnummer 0281 

Nr. 742

hinzugefügt am 20.01.2003, geändert am 03.11.2020

Goldohrringe aus Pompeii, gefunden im Haus des Fabius Rufus, 1. Jhd. nach Chr. Orginale aus Gold mit Perlen, Replik aus 900er Gold mit Lapislazuliperlen. Kann auch mit anderen Perlen gefertigt werden. Der Preis ist nur eine Annäherung- er ist abhängig vom tagesaktuellen Goldpreis. Bitte nachfragen.

900er Gold 390,00 EUR

Nr. 789

hinzugefügt am 13.11.2003, geändert am 03.11.2020

Römische Goldohrringe aus Bulgarien, Privatbesitz. Durchmesser des Schildes 2,5 cm, mit Perlen im Zentum. Aus dem 3. Jhd. Replikat aus 900er Gold mit Perlen. Der Preis ist nur eine Annäherung- er ist abhängig vom tagesaktuellen Goldpreis. Bitte nachfragen.

900er Gold 360,00 EUR

 Bildnummer 0312
zurück ^nach oben

Copyright © 1999-2020 info@hr-replikate.de
Zuletzt geändert am: 16/11/2020. Bei Problemen mit der Webseite kontaktieren Sie bitte den webmaster.