Mittelalter - Fibeln

ca. 800 v.Chr. - 1500 n.Chr.

(Wählen Sie die Bilder an, um eine Vergrößerung zu sehen!)
Typ:
zurück
Bildnummer 0078 

Nr. 342

hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 01.07.2013

Diese Figur ist im Original ein schmiedeeiserner Beschlag an der Eingangstür der Stabkirche von Reinli in Norwegen, 12. Jhd. Höhe der stark verkleinerten Replik 4,9 cm.

925er Silber 39,00 EUR

Nr. 185

hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 21.02.2011

Motiv von Nr. 82, in Durchbruchstechnik und etwas dünner gearbeitet, als Fibel oder Anhänger. Durchmesser 3 cm.

925er Silber 43,00 EUR

 Bildnummer 0121
Bildnummer 0145 

Nr. 521

hinzugefügt am 27.11.2000, geändert am 01.07.2013

Emaillierte Bronzescheibenfibel aus Sitten, Kt. Wallis, Schweiz, mit erhöhtem Mittelplateau in Form eines zurückblickenden Löwen. Dieser Fibeltypus war vorwiegend im Süden und Südosten des Deutschen Reiches verbreitet. Frauenfibel. Ende 10. bis Anfang 11. Jhd. Durchmesser 5,1 cm.

Messing 72,00 EUR

Nr. 688

hinzugefügt am 08.01.2002, geändert am 01.07.2013

Sechspassige silberne Ringfibel aus Frankreich, zwischen 1250 bis 1350 in Verwendung. Aus der Sammlung Hanns-Ulrich Haedeke. Durchmesser 3,5 cm.

925er Silber 39,00 EUR

 Bildnummer 0224
Bildnummer 0278 

Nr. 732

hinzugefügt am 06.12.2002, geändert am 01.07.2013

Fibel, gefertigt nach dem Stabkirchenportal von Hyllestad, Norwegen. In der reichen Schnitzerei ist die Geschichte der Völsungen dargestellt. Die hiesige Darstellung zeigt Sigurd, wie er den Drachen Fafnar tötet. Die Schnitzereien entstanden wohl um 1200. Das Portal der 1838 abgebrochenen Kirche befindet sich heute im Museum der Universität von Oslo. Durchmesser der Fibel 5,3 cm. Kann auch als Anhänger verwendet werden.

925er Silber 69,00 EUR

Nr. 875

hinzugefügt am 02.01.2003, geändert am 01.07.2013

Rautenförmige Ringfibel aus der Zeit zwischen etwa 1250 bis 1350 aus der Sammlung Haedecke. Original aus Messing, Höhe 4,7 cm

925er Silber 29,00 EUR
Messing 20,00 EUR

 Bildnummer 0327
zurück ^nach oben

Copyright © 1999-2020 info@hr-replikate.de
Zuletzt geändert am: 16/11/2020. Bei Problemen mit der Webseite kontaktieren Sie bitte den webmaster.